novint.com

Blackjack Regeln – Schlag den Dealer um zu gewinnen

von Lucas H. | 22. August 2018

Die Blackjack Regeln sind recht einfach, was ein Grund für die anhaltende Beliebtheit des Spiels ist.

Blackjack Regeln im Überblick

  1. Blackjack kann mit 1 oder bis zu 8 unterschiedlichen Decks gespielt werden, die jeweils 52 Karten beinhalten.
  2. Asse werden entweder mit einem oder mit 11 Punkten gewertet, je nach Präferenz des Spielers. Die Karten 2 bis 9 haben ihren eigenen Zahlenwert ( z.B. die Karte 5 wird mit 5 Punkten gewertet usw.). Zehner und Bildkarten haben einen Wert von 10 Punkten.
  3. Die Summe aller einzelnen Karten der Spieler ist der Gesamtwert der Hand. Ein „Blackjack“ ist die höchste Hand, die man beim Blackjack erreichen kann. Sie besteht aus einem Ass und einer beliebigen 10-Punkte-Karte. Ein Blackjack schlägt alle anderen 21-Punkte-Hände.Blackjack Regeln
  4. Nachdem die Spieler gesetzt haben, gibt der Dealer jedem Spieler zwei Karten und sich selbst zwei Karten. Eine der Dealer-Karten wird offen ausgeteilt. Die andere Dealer Karte ist verdeckt. Die verdeckte Karte wird als „Hole Card“ bezeichnet.
  5. Besitzt der Dealer ein Ass, so wird er Ihnen eine Nebenwette mit dem Namen“Versicherung“ anbieten. Diese Nebenwette wird im Verhältnis 2 zu 1 ausgezahlt, wenn es sich bei der Hole Karte des Dealers um eine 10-Punkte-Karte handelt. Versicherungseinsätze sind optional und dürfen die Hälfte des ursprünglichen Einsatzes nicht überschreiten.
  6. Sobald der Dealer eine Zehn oder ein Ass zeigt (nachdem er eine Versicherung mit einem Ass angeboten hat), dann wird er auf seine verdeckte Karte schauen, um zu sehen, ob er einen Blackjack hat. Wenn er es tut, dann wird er es sofort umdrehen.
  7. Trifft der Dealer einen Blackjack, so verlieren alle Teilnehmer die Wetten (außer die Versicherung), es sei denn, ein Spieler hat ebenfalls einen Blackjack, was zu einem Push führt. Der Dealer wird die Versicherungseinsätze zu diesem Zeitpunkt auflösen.
  8. Das Spiel beginnt mit dem Spieler links vom Dealer. Die folgenden Optionen stehen dem Spieler zur Verfügung:

Begriffsdeutung:

  • Stand: Der Spieler zieht keine weiteren Karten und verbleibt mit seinen zwei ersten Karten.
  • Hit: Der Spieler zieht entweder eine oder mehrere Karten. Wenn diese Karte oder Karten dazu führen, dass die Gesamtpunktzahl des Spielers 21 übertrifft (ein sogenannter „Bust“), verliert der Spieler die Wette.
  • Verdoppeln: Der Spieler verdoppelt seinen Einsatz, jedoch darf er dann nur noch eine zusätzliche Karte ziehen!
  • Split (aufteilen): Hat ein Spieler ein Pärchen z.B. 2 10er, 2 Könige usw., kann er seinen Einsatz verdoppeln und seine Karten in 2 Einzelblätter aufteilen. Wurde das Paar geteilt, so muss der Dealer jeder einzelnen Karte eine weitere Karte hinzufügen. Jetzt hat der Spieler wieder die Optionen zu hit‘en, stehen zu bleiben (stand) oder zu verdoppeln. Bei der Aufteilung(splitten) der Asse erhält jedes Ass jedoch nur eine Karte. Jedoch ist das Verdoppeln nach dem Splitten nicht immer erlaubt. Bekommt ein Teilnehmer nach dem Aufteilen eine 10 und ein Ass, dann hat er 21 Punkte und nicht einen Blackjack. In der Regel kann der Spieler bis zu 4 Hände erneut aufteilen. Manchmal ist es nicht erlaubt, Asse erneut aufzuteilen.
  • Aufgeben: Hierbei wird der Spieler die Hälfte seines Wetteinsatzes verlieren, behält dafür aber die zweite Hälfte. Seine Hand darf er diese Runde aber nicht mehr ausspielen. Diese Möglichkeit dürfen Sie jedoch nur auf den ersten 2 Karten wählen. Zu beachten ist, dass diese Option nicht in allen Casinos möglich ist!

Weitere Blackjack Regeln

  1. Sobald alle Teilnehmer einmal dran waren, dreht der Dealer seine Hole Card um. Wenn die Summe der Karten des Dealers sechzehn oder weniger ergeben, muss er eine weitere Karte ziehen. Eine außergewöhnliche Konstellation ergibt sich, sobald der Dealer ein Ass und eine beliebige Anzahl von Karten mit insgesamt 6 Punkten zieht (bekannt als „Soft 17“). An einigen Tischen trifft der Dealer auch eine weiche 17.
  2. Geht die Kartensumme des Dealer über 21 Punkte hinaus, gewinnen alle Spieler, die bis dato nicht gebusted haben, also nicht die 21 übertroffen haben!
  3. Überschreitet der Dealer die 21 nicht, dann gewinnt die höhere Punktzahl zwischen dem Dealer und dem Spieler.